Acrylmalerei

Landschaftsbild in Acryl

Zur Acrylmalerei kam ich durch meine Ungeduld gegenüber der Trockenvorgänge in der Ölmalerei. Als Teenager besuchte ich eine Malschule, in der ich nie die nötige Geduld aufbrachte, auf die Trockenprozesse der Ölfarben zu warten.

Keile in Keilrahmen mittels Hammer einschlagen

Das Malen mit Acrylfarben ist in jedem Alter schnell erlernbar. Wenn Sie mit Kindern arbeiten, achten Sie darauf, dass die Farbe nicht in deren Mund gelangt.

Wichtig: Die Farbe ist aus Teppichen und Kleidung meist nicht auswaschbar. Also unbedingt alte Kleidung anziehen und Tische oder andere Flächen vorher abdecken.

(Foto: Einbringen der Keile zum spannen des Keilrahmens)

Der Name Acrylfarbe leitet sich von einem Bestandteil der Farbe ab. Die Acrylmalerei hat erst in den letzten Jahren an Popularität gewonnen, obwohl sie schon seit Jahrzehnte bekannt ist. Da die Acrylmalerei sich inzwischen einer großen Beliebtheit erfreut, gibt es eine große Auswahl an Materialien für jeden Geldbeutel.

Abgeklebte Leinwand mittels Krepp zum bemalen mit Acrylfarbe

Acrylfarbe kann mit Wasser verdünnt werden, ist aber nach dem Trocknen wasserfest.

Im Handel gibt es viele verschiedene Körper, Leinwände, Platten und Gegenstände, die Sie mit dieser Farbe bemalen können. Ob Sie nun ein Stillleben auf einer Leinwand oder einen einfachen Blumentopf bemalen ist Ihnen überlassen. Acrylfarbe kann überall wunderbar einsetzt werden. Wenn Sie Malplatten oder Leinwände kaufen, achten Sie immer darauf, dass diese vorgrundiert sind. Anderenfalls sollten Sie diese selbst vorgrundieren.

(Foto: Mit Kreppband abgeklebte Leinwand)

Berge bemalte Leinwand erster Schritt eines Landschaftsbildes

(Foto oben links: Grundierung mittels Acrylfarbe auf Schwamm für den Himmel. Foto oben rechts: Berge mit Pinsel hinzugemalt.)

Pinsel gibt es in allen Qualitäten und Größen, so dass man nach Lust und Laune aus dem Vollen schöpfen kann.  Kaufen Sie sich für den Anfang ein Pinsel-Starterset eines namhaften Herstellers, damit Sie nicht hinterher die Haare aus Ihrem Kunstwerk einzeln entfernen müssen. Ebenso eine gute Malspachtel oder ein Malmesser und eine Malpalette gehören auch zum Start dazu. Hiermit können Sie die Farbe aus Näpfen, Tuben oder Dosen gut entnehmen und mit dem Messer oder der Spachtel gut vermischen. Sollten Sie mit einem Pinsel mischen, würden Sie zu viel Farbe verlieren. Natürlich sollte man auch an einen Mallappen und ein Glas Wasser denken, um den Pinsel auszuwaschen. Zum Abkleben benötigen Sie noch Malerkrepp und einen Schwamm, um großflächig zu arbeiten. Wer Platz hat, kann sich auch eine Staffelei zu legen.

Acrylmalerei mit Palette

Die Acrylfarben gibt es von verschiedenen Herstellern vom Sonderangebot im Billigmarkt, die meist nicht sehr hochwertig gearbeitet sind, über das mittlere Preissegment mit Studienfarben bis hin zu hochpreisigen Künstlerfarben. Lassen Sie sich im Geschäft ruhig Zeit und fragen Sie den Verkäufer ein Loch in den Bauch. Nur so finden Sie die Farben, die zu Ihnen passen.

Acrylmalerei malen eines Sees

Beginnen Sie mit einem einfachen Motiv. Ein Buch, eine Blüte oder einfach nur ein Muster, das Ihnen einfällt, um sich in die Farbe einzufühlen. Malen Sie einfach alles, was ihnen gerade vorschwebt. Malen Sie nicht einfach ab, denn das kann jeder. Versuchen Sie nach und nach Ihren eigenen Stil zu finden. Keine Angst, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Wenn Sie sich unsicher sind, machen Sie zuerst Skizzen auf einem alten Blatt Papier, das Sie dann übertragen.

Landschaftsbild mit Berg und See aber noch fehlendem Schilf

Haben Sie keine Angst vor Leinwänden und auch nicht vor deren Größe. Hier können Sie richtig mit Schwung arbeiten, also geben Sie sich einen Ruck und los geht es.

(Foto: See und Gebüsch hinzugefügt.)

Schilf und Gras in Landschaftsbild aus Acryl hinzugefügt

(Foto: Hinzugefügtes Schilf und Gras mit einem groben Katzenzungenpinsel)

(Foto: Links Baum, zuerst das Geäst gemalt, dann das Laub darüber getupft)

Später kann man mit so genannten Strukturpasten, die man im Handel kaufen oder selbst mischen kann, Strukturen in die Bilder einarbeiten. Dazu gibt es eine Fülle von Literatur und Informationen, die sehr hilfreich sein können.

 

Sie können Pasten und Farben gerne auch selbst mischen. Eigene Kreationen entstehen zum Beispiel wenn Farbe mit Vogelsand vermischt wird. Strukturen entstehen auch durch das Auftragen der Farbe mittels Einwegbesteck, Kämmen und Sprühflaschen.

Malen und seien Sie kreativ. Viele Menschen freuen sich über ein selbst gemaltes Bild, das von Herzen kommt. Und was gibt es Schöneres, als ein echtes Unikat geschenkt zu bekommen ...?

Besuchen Sie gerne meine Arbeiten

© Foto + Text: www.schellkopf.de Manuela Merl